free templates joomla
   
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Brasilien : Route von Franz. Guayana nach Recife
(1 Leser) (1) Gast
Alles rund um Hafenanlagen, Marinas und deren Austattung
  • Seite:
  • 1

THEMA: Brasilien : Route von Franz. Guayana nach Recife



Brasilien : Route von Franz. Guayana nach Recife #384

  • Armin
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Schiffsjunge
  • Beiträge: 2
Ich möchte mit meinem Katamaran WAGEMUT (Leopard44)
ab Nov 2016 von Trinidad zunächst nach Franz. Guayana (Saint Laurent du Maroni) und dann weiter nach Brasilien d.h. von Nord nach Süd !!

Ich möchte zuerst noch auf die Teufelsinseln (franz. Guayana) und dann direkt an der Küste von Brasilien entlang bis nach Jacare´ (nach Natal)

Muss gegen an (Wind und Strömung) d.h. ich muss unterwegs tanken.
(habe ca. 650 l an Bord. Verbrauch je Std. ca, 5 l)

Wo kann man unterwegs tanken ?
Sao Louis, Fortezza oder noch wo anders

Wie ist die Situation in Sao Louis ? - tanken -
muss ich da auch einklarieren, wenn ich nur tanken möchte ?


Hat Jemand diese Route schon gemacht ?

Ist diese Route überhaupt sinnvoll möglich ?

Danke.

Dicken Gruß
Armin

Aw: Brasilien : Route von Franz. Guayana nach Recife #385

  • themroc
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Schiffsjunge
  • Beiträge: 1
hallo Armin,

ich bin in Guayana und werde ende september die gleiche route segeln. An der küste entlang ist das fast nicht möglich, der strom geht bis zu 4knt entgegen.
Also sehr weit raus und dann rechts abbiegen.

Vorsicht beim gestreckten diesel in brasilien, wird nach hörensagen gern gemacht.

St.Laurent ist ok und die beste versorgungsmöglichkeit, vor den teufelsinseln kann man ankern.
Schau dir meine gedanken dazu auf meinem blog an und kontaktiere micht von dort

danke
Wolfgang
www.sy-themroc.de
Folgende Benutzer bedankten sich: Gaby

Aw: Brasilien : Route von Franz. Guayana nach Recife #390

  • taurus
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Schiffsjunge
  • Beiträge: 2
Hallo Armin,
Gabi und Hans von Globalsail haben uns deine Frage weitergeleitet ,ob wir da vielleicht was wissen. Leider können wir erst jetzt antworten da wir gerade von New York zu den Azoren unterwegs waren.
Wir sind 2015 von Südafrika kommend über Jacare nach Tobago gesegelt. Gleich vorweg, das ist die bequemere Richtung! Aber wir haben Schiffe getroffen, die diese (deine geplante) Route genommen, beziehungsweise sich darauf vorbereitet haben. Die ersten 600 NM nach Franz. Guyana (Saint Laurent du Maroni) werden gar nicht so selten gewählt. Es gibt sogar eine jährliche Regatta die Nereid´s Rally, es kommen sicher rund 15 Schiffe jedes Jahr von der Karibik nach Französisch Guyana um die Hurrikan Saison dort zu verbringen. Dazwischen liegen noch Suriname und Guyana ebenfalls lohnende Ziele. Hart am Wind segelnd kann es zwar etwas ruppig werden, jedoch schaffen es viele ohne zu kreuzen. Schiffstankstellen wirst du auf der ganzen Strecke keine einzige finden, in einigen wenigen Orten kannst du dir einen Tankwagen (mind. Abnahme 200 l) bestellen, aber meistens musst du jeden Liter in Kanistern schleppen.
Aber ab jetzt wird es schwierig, du hast gute 1300 NM vor dir bis du Cabo de Sao Roque erreichst, küstennah hast du eine starke Strömung wie SY-Themroc schon erwähnt hat. Am stärksten ist sie zwischen der 200m und 1000m Tiefenlinie, aber das Band ist sehr schmal, du musst also gar nicht weit raus um dieser Strömung zu entgehen. Die Windrichtung ist Anfang des Jahres eher Nordost und dreht gegen Mittsommer eher auf Ost und im Spätsommer muss man auch mit Südost rechnen. Die Folge daraus ist, so früh wie möglich zu starten. Die Schiffe mit den besten Überfahrten fahren generell schon im März/ April los. Dich auf den Motor zu verlassen ist keine gute Idee, obwohl die Südafrikaner schon wissen wie sie Katamarane für sehr ruppige Bedingungen bauen, hält das auf Dauer weder Material noch Mensch durch. Was die Tankstellen betrifft hast du auch hier leider Pech. Brasilien ist nicht auf Segler eingerichtet, es gibt kaum Bootstankstellen. Tanken ohne Einklarieren ist natürlich wie überall verboten, du hast jedoch in Brasilien drei Tage Zeit hast um alle Formalitäten zu erfüllen. Da es in den meisten Häfen mit viel Rennerei zu tun hat, ist es grundsätzlich kein Problem und die meisten Beamten sind sehr freundlich und zuvorkommend. Sollte dich wirklich jemand fragen, bist du gestern erst angekommen. Die Qualität des Kraftstoffes können wir nicht als wirklich schlecht bestätigen. Zum Benzin wird generell Alkohol zugemischt, welches zu Problemen mit den Dichtungen führen kann. Negatives über Diesel haben wir nur bei den wenigen „Bootstankstellen“ gehört (Rio, Angra dos Reis, Salvador), aber das können wir nicht bestätigen. Da wir, wie die meisten Langzeitsegler, unseren Diesel von der Autotankstelle geholt haben(kostet dort auch nur die Hälfte und ist sauberer) und dort hatten wir nie Probleme.
Hast du Cabo de Sao Roque erreicht, ist der Rest nur mehr ein Katzensprung.
Jetzt zum Sinn dieses Trip´s - Guyana, Suriname und Französisch Guyana sind definitiv eine Reise (Saison) wert. Über den Weg nach Joao Pessoa / Jacare müsste man wissen was du vor hast. Nur um dort hin zu kommen, definitiv NEIN. Denn das schöne Brasilien beginnt erst ab dort. Möchtest du jedoch weiter bis nach Buenos Aires oder Patagonien macht es definitiv Sinn. Einige Infos findest du in unserem Blog www.sytaurus.com
Nicht vergessen – als Highlights – Ilja Lencoise/Brasilien, Ilja des Salutes (Teufelsinseln/Franz. Guyana, Raketenstart Kourou/Franz. Guyana,.... also wirklich viel zu sehen und erleben!
Viel Spaß bei der weiteren Planung
Barbara und Christoph
SY-Taurus
Folgende Benutzer bedankten sich: Gaby

Aw: Brasilien : Route von Franz. Guayana nach Recife #391

  • Gaby
  • ( Admin )
  • OFFLINE
  • Admiral
  • Beiträge: 69
Liebe Babsi, lieber Christoph!

Herzlichen Dank für den ausführlichen Bericht!

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen

fair winds
Gaby
Segler helfen Segler! Wir helfen mit.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.22 Sekunden
   
   
   
   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Wer ist online  

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

   

Neuestes Mitglied  

  • Speakerfqg
   
© 2011-2016 Globalsail.info