free templates joomla
   
   

Portugal

Details

 

Ein Bericht der SY Dude

Der portugiesische Norder ist uns gnädig gesonnen. Nach einer Woche schönem Segeln erreichen wir am 7. Juli Cascais. Unser Anker fällt in der weiträumigen Bucht. Das europäische Festland ist erreicht! Ab jetzt können wir gemütlich in Tagestörns an der Küste entlang bummeln. Die langen Strecken liegen endgültig hinter uns.Seefahrerdenkmal LissabonWillkommen in Cascais

Bei unserer Ankunft herrscht in der Bucht von Cascais reges Treiben. Gerade findet die Segel WM in verschiedenen Jollen-Klassen statt. Wir bestaunen die schnellen Tornados, 490er und Co. Dagegen ist Dude ein richtig behäbiges Dickschiff.

Bald treffen auch Maren und Uwe in Cascais ein und ankern neben uns. Gemeinsam erkunden wir die Umgebung mit Bus und Bahn. Wir besuchen den Torre de Belem, das Denkmal Heinrichs des Seefahrers und natürlich das Marinemuseum in Belem. Königspalast in SintraPortugals große Vergangenheit als Seefahrernation wird hier eindrucksvoll dargestellt. Ein Tagesausflug führt nach Sintra, der alten Königsstadt. Über das Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas, geht es zurück nach Cascais.Castelo de Moro bei Sintra

Wir verlegen uns nach Lissabon. Unter Motor geht es mit der Strömung den Tejo hinauf. Für uns ist es einer der beeindruckendsten Momente unserer Reise. Mit dem eigenen Boot dort zu sein, wo die alten Seefahrer mit ihren Flotten zur Entdeckung der Welt aufbrachen, ist schon ein tolles Gefühl. Vorbei geht es am Torre de Belem und unter der Alcantara Brücke hindurch zum Doca de Alcantara, einem Hafen ganz in der Nähe der Innenstadt Lissabons. Hier erhalten wir vom Hafenmeister einen geschützten Liegeplatz mit Wasser und Stromanschluss zugewiesen. Der Entdeckung Portugals steht nun nichts mehr im Wege.Dude auf dem Tejo

Zunächst geht es nach Lissabon. Ausgiebig erkunden wir diese schöne Stadt und laben uns an den portugiesischen Köstlichkeiten.

Dann mieten wir uns gemeinsam mit Maren und Uwe ein Auto, um mehr von Portugal zu sehen. Zunächst fahren wir nach Porto. In Porto finden wir schnell eine günstige Pension und beschließen, über Nacht zu bleiben. Die Stadt mit ihrem morbiden Charme bezaubert uns sofort.

PortoWir schlendern durch die engen Gassen, trinken ein Glas Portwein am Ufer des Duero und besuchen die berühmte Portweinschmiede Sandemann. Natürlich endet die Führung mit einer Verkostung der hauseigenen Produkte.

Auf dem Rückweg machen wir einen Abstecher zur Templerburg in Tomar, dann steht ein weiterer Höhepunkt der abendländischen Kultur auf unserer Agenda: Ein Einkaufsbummel bei Ikea Portugal. Durch unsere lange Zeit in der Karibik sind wir eindeutig auf Entzug.

Cabo Sao VicenteNach einer weiteren Tagestour nach Evora, verabschieden wir uns von Lissabon. Wir segeln bei herrlichem Wind und strahlender Sonne entlang der Westküste Portugals nach Süden. Mit Zwischenstopps in Sesimbra und Sines, runden wir das Cabo Sao Vicente. Die Algarve an der Südküste Portugals ist erreicht.

Ensenada de SagresWir ankern in zwischen hohen Felsen in der Ensenada de Sagres. Das Licht und die Farben des Südens sind hier besonders schön, der kleine Ort Sagres wurde noch nicht vom Tourismus überrollt.

Wir bleiben erst einmal drei Tage hier. Dann geht es weiter entlang der Algarve zur Costa de la Luz.

   
   
   

Revierberichte - Segelberichte -  einsenden

Du willst von deinen Erlebnissen und Erfahrungen berichten, viele Menschen mit Geschichten über neue und andere Kulturen faszinieren? Du willst andere an deinem spannenden Segelerlebnis teilhaben lassen? Du hast die Möglichkeit deine Revierberichte oder Segelberichte, mit unserem Formular zu senden. Wir danken schon jetzt für deine Bemühungen. cool image
   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Wer ist online  

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

   

Neuestes Mitglied  

  • atafujovil
  • uxomzemixie
  • evgenbob
   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info