free templates joomla
   
   

Fluch der Karibik

Wer dabei an das romantische Film-Epos mit Johnny Depp denk, ist von der aktuellen Realität ziemlich weit entfernt.

Black Pearl - romantisch FilmkulisseDie Karibik und die angrenzenden Länder am Kontinent wurden schon kurz nach der Entdeckung Amerikas von den damaligen europäischen Seegroßmächten extrem ausgebeutet. Hat man vom Festland die sagenhaften Schätze aus Gold und Silber nach Europa verschifft, wurde auf den Inseln unter Ausbeutung der aus Afrika zwangsimportierten Sklaven der Zuckerrohranbau betrieben.

Kurz, schon damals war viel Geld in der Karibik „unterwegs“. Das hat schon damals einen weiteren Wirtschaftszweig zur Blüte verholfen: „Der Piraterie“. Viele waren mit sogenannten „Kaperbriefen“ von den heimischen Regierungen sogar „legalisiert“.

Von der Romantik der späteren Hollywoodschinken waren aber auch diese Freibeuter weit entfernt.

Wer heute in der Karibik unterwegs ist, vor allem mit einer Yacht, wird früher oder später (und hoffentlich nur) beim Gespräch mit Segelfreunden auf dieses Thema kommen.

Marigot Bay - einst ein PiratenschlupfWie schon erwähnt war das Karibische Meer nie ein friedlicher Ort. Das Zusammentreffen von Arm und Reich – was immer darunter zu verstehen ist – führt klarerweise auch zu Spannungen. Wer einmal die Inseln von, zum Beispiel St. Vincent und den Grenadinen besucht hat, wird den wirtschaftlichen Unterschied zwischen den Bürgern des Landes und den vorbeiziehenden Seglern schnell erkennen. Für manche ist es auch zu verlockend, einfach des Nachts auf ein vor Anker liegendes Boot zu steigen und sich zu bereichern.

Der betroffene Yachtie hat da natürlich wenig Verständnis. Anzeigen bei den Behörden verlaufen oft im Sand. Und nur allzu oft passiert schlichtweg gar nichts!

In den letzten Jahren hat man den Eindruck, das sich die Eigentumsdelikte mehren. War vor einigen Jahren beispielsweise Grenada noch eines der Länder, wo man sein Dinghy unverschlossen am Steg zurücklassen konnte, wurden in den letzten Wochen einige Diebstähle von Dinghies gemeldet. Speziell in der Prickly Bay nahe der Küstenwache.

Erschreckend ist auch die Zunahme der Gewaltbereitschaft bei diesen Übergriffen.
Länder wie Venezuela und auch Trinidad hatten schon lange einen schlechten Ruf, was die Sicherheit der Segler betrifft. Überfälle in Margaritha oder Puerto La Cruz (Venezuela) sowohl am Land als auch auf See sind nicht selten. Port of Spain (Trinidad) ist nachts für Weiße nicht zu empfehlen. Selbst die Bucht von Chaguaramas (Trinidad) wo Hunderte Segler die Hurrikansaison verbringen, ist für bewaffnete Überfälle bekannt.

Vor wenigen Wochen wurde in Bequia (St. Vincent und die Grenadinen) ein Segler angeschossen.
Am 2. Juli wurden in Port Royal (Honduras) und am 8. Juli in Bocas del Toro) Panama Segler brutal überfallen und ausgeraubt.

karibischer TraumWirklich problemlos kann man offensichtlich nur mehr auf den französischen und holländischen Inseln unterwegs sein.
Die Ursache liegt also offensichtlich einerseits in den unterschiedlichen wirtschaftlichen und sozialen Umfeldern als auch in den effizienteren Behörden.

Die betroffenen Länder sind also gefordert, eine bessere Verbrechensbekämpfung zu realisieren. Schließlich ist der Tourismus, und nicht zuletzt der Segleltourismus, ein elementarer Wirtschaftszweig dieser Staaten. Sicherheit um seine Person und sein Hab und Gut ist wohl das Selbstverständlichste was ein Gast in einem Land, welches er besucht, erwarten darf!

   
   
   

Revierberichte - Segelberichte -  einsenden

Du willst von deinen Erlebnissen und Erfahrungen berichten, viele Menschen mit Geschichten über neue und andere Kulturen faszinieren? Du willst andere an deinem spannenden Segelerlebnis teilhaben lassen? Du hast die Möglichkeit deine Revierberichte oder Segelberichte, mit unserem Formular zu senden. Wir danken schon jetzt für deine Bemühungen. cool image
   

Wer ist online  

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info