free templates joomla
   

Schiffsgröße

Das Langfahrtsegeln hat sich in vielerlei Hinsicht geändert.

Sind in den 70 und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts noch Schiffe mit 30 Fuß Länge Standard gewesen, sind heute kaum mehr Einrumpfboote unter 40 Fuss in den Häfen an den Kontenpunkten der Blauwasserszene zu finden.


Segler unterschiedlicher GrößeSelbst Katamarane bis 50 Fuss Länge (bei mehr als 8m Breite) werden von kleiner Crew gesegelt. Auch Einrümpfer deutlich über 50 Fuß sind keine Seltenheit. Oft hat man den Eindruck, dass die Marinas und vor allem die Plätze an denen Schiffe aus dem Wasser gekrant werden, bei Weitem langsamer weiterentwickeln als die Yachten selbst. So gibt es beispielsweise im großen Pazifik sehr wenige Plätze, an denen ein moderner 46 Fuss Katamaran gekrant werden kann.

Keine Frage: Die Schiffsgröße nimmt zu und damit der Komfort. Das mag stimmen, wenn alle elektrischen und hydraulischen Heinzelmännchen pünktlich am Arbeitsplatz erscheinen.

Wer aber versucht hat, wenn die Elektrowinsch ausfällt, ein durchgelattetes 100 m2 Großsegel von Hand aus hoch zu winschen, wird feststellen das Größe nicht nur Vorteile hat. Wie diese riesigen Segeln im Schwerwetter zu handhaben sind, ist auch eine Sache die man sich rechtzeitig überlegen sollte.

Schnell! Aber bequem?Aber trotzdem sollte man das gewählte Schiff nicht zu klein wählen. Eine alte Faustregel sagt 1 Fuss Schiffslänge pro Lebensjahr. Das klingt grundsätzlich vernünftig (wenn finanzierbar) aber es sollte sich irgendwo auch eine Obergrenze überlegt werden. Sonst läuft man Gefahr während der ganzen Reise mehr Zeit mit Wartung und Reparaturen zu verbringen als mit den schönen Seiten des Reisens auf eigenem Kiel.

Schiffsgröße bringt nicht nur Komfort, sondern auch Sicherheit. Die See ist für alle gleich und die Wellen sind für ein 30 Fuss Schiff genauso groß wie für ein doppelt so Großes. Auch das höhere Geschwindigkeitspotential kann als Sicherheitsfaktor gesehen werden. Wenn man die ca. 500 Meilen von Tonga nach Fidschi unterwegs ist, dauert das beispielsweise zwischen 4 und 6 Tagen. Die Wettervorhersage wird mit zunehmender Größe des Vorhersagezeitraums ungenauer. Je schneller ich also unterwegs bin, desto besser ist so gesehen auch die Qualität der Wettervorhersage für die zu erwartende Reisedauer.


Die Bestimmung der Größe der Reisejacht ist eine umso wichtigere Frage, als sich hier eine Fehlentscheidung nur äußerst schwer wieder korrigieren lässt.

   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info