free templates joomla
   

Pantry

Irgend jemand hat einmal gesagt: "Das Beste am Segeln ist das Essen!"

Diese Meinung muss man nicht unbedingt teilen aber ein Körnchen Wahrheit ist dabei. Wenn man wochenlang die (hoffentlich) eintönigen langen Seestrecken abspult ist es durchaus im Bereich des Möglichen das das Essen den Höhepunkt des Tages darstellt.

Um ein gutes Essen aus der Pantry zu zaubern sind 3 Dinge wichtig. Die Vorratshaltung und die Kochmöglichkeiten. Und natürlich ein(e) begabte(r) Koch/Köchin.

Die Pantry muss so gestaltet sein, daß bei praktisch jedem Wetter die Möglichkeit zu kochen gegeben ist. Inwieweit das im jeweiligen Fall praktikabel ist ist nicht zuletzt eine Frage der Seefestigkeit der Crew. Allzu großzügig bemessene Räume um den Kochbereich erfordern eine Möglichkeit sich mit einem Gurt sichern zu können. Am besten ist die Pantry so in ihrer Form gestaltet das der Koch/Köchin sich verkeilen kann.

GasfernschalterDie Arbeitsfläche ist meist bescheiden im Vergleich mit einer Haushaltsküche. Hier ist Organisationstalent gefragt um sich den Platz bei der Zubereitung der Speisen gut einzuteilen.

Meist haben wir aber (hoffentlich) gutes Wetter und können selbst auf See in relativer Ruhe das Essen zubereiten.

Ein wichtiger Punkt an der Kochstelle, unabhängig vom Brennstoff sind Vorrichtungen die die Töpfe auch bei starkem Seegang an ihrem Platz halten. Diese „Klammern“ gehören meist zur Grundausstattung eines Herdes für den Schiffsbetrieb. Sie müssen aber auch benützt werden. Zu gefährlich ist heißes Wasser oder gar heißes Öl das sich über die Beine ergießt!

Als Kochstelle hat der Gasherd die Petroleumbrenner meist abgelöst. Damit wir uns nicht falsch verstehen. Mit Petroleumkochern kann man prächtig kochen aber die Handhabung ist einfach gewöhnungsbedürftig. Mittlerweile ist auch in entfernten Ländern meist Gas einfacher zu besorgen als qualitativ hochwertiges, reines Petroleum. 

Die Gefährlichkeit von Gas ist beherrschbar wenn man ein paar Grundregeln beherzigt.

Gas ist schwerer als Luft und wird sich, wenn es im Schiffsinneren ausströmt immer am Boden absetzen. Das gilt es unbedingt zu vermeiden da hier höchste Explosionsgefahr entsteht.

Gasflaschen müssen außerhalb des Schiffsinnenraums gelagert werden und ein sicherer Ablauf nach unten aus dem Schiff, ist für diesen Lagerraum zu gewährleisten. Bewährt haben sich Gasfernschalter die die Gaszufuhr direkt an der Gasflasche unterbrechen (Gasflamme am Herd ausbrennen lassen dann ist auch die Leitung sicher leer und man hat die Gewähr das das Ventil geschlossen hat) und damit ein unkontrolliertes Ausströmen ins Schiffsinnere vermeiden helfen. 

Die Installation der Gasanlage ist eine Sache für Profis! 

Aufpassen muss man auch beim Betrieb von Ventilatoren zur Belüftung des Küchenbereiches da diese gern die Flammen ausblasen.

Gasherd - kardanisch aufgehängtEin Gasschnüffler (der Alarm schlägt wenn Gas festgestellt wird) in der Bilge beruhigt zusätzlich.

Ein Gasherd auf Langfahrt sollte ein Backrohr haben um das Backen von Brot zu vereinfachen. Es gibt auch Möglichkeiten in Töpfen auf der Flamme Brot zu backen aber eine Form mit Teig in das Rohr zu schieben ist einfacher und bei Seegang auch sicherer.

Bei großen Schiffen die entsprechende Generatorleistung aufweisen wird auch manchmal elektrisch gekocht. Dazu muss aber, auch wenn nur eine Tasse Tee zubereitet werden soll, der Generator gestartet werden.

An Kochgeschirr sollte ein "Druckkochtopf" mit an Bord sein. Die Garzeiten werden reduziert und der verriegelte Deckel verhindert unabsichtliches verschütten der kostbaren Speisen.

Sehr empfehlenswert sind luftdichte Kunststoffbehälter in verschiedenen Größen. Ob Gewürze, Nudel oder Reis, die Haltbarkeit hängt häufig vom abhalten der Feuchtigkeit ab.

Auch das Einvakuumieren von z.B. Mehl hat sich bewährt.

Mehr dazu in der Lebensmittelrubrik.

   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info