free templates joomla
   

Anzahl der Crewmitglieder

cool imageDie meisten Yachten, die man auf den Routen der Blauwassersegler findet, werden von zwei Personen gefahren. Vorwiegend handelt es sich um Paare, die vor dieser Reise schon viele Jahre gemeinsam verbracht haben.

Eine weitaus geringere Anzahl stellen die Einhandsegler oder Schiffe mit größeren Mannschaften dar.

Je mehr Menschen sich den begrenzten Raum eines Schiffes teilen müssen, desto leichter kommt es zu Konflikten. Es gibt immer wieder Situationen, in denen der Schiffsführer eine Entscheidung treffen muss, die nicht unbedingt mit der Meinung aller über einstimmt. Das Konfliktpotential vergrößert sich enorm mit jedem zusätzlichem Crewmitglied und mit jedem Tag, den die Reise länger dauert.

Viele Segler haben schon einschlägige Erfahrung gemacht, was es heißt, mit Freunden einen Segelurlaub zu machen. Manchmal treffen einfach zu viele verschiedene Interessen zusammen.

Gerade, wenn man auf längeren Strecken keine Chance hat der Enge einer Yacht zu entfliehen und sich dadurch die Unstimmigkeiten mehren, ist der Spielraum für demokratische Entscheidungen sehr gering. Nicht umsonst herrscht seit jeher, auf hoher See, eine straffe Hierarchie und auch die konnte Meutereien nie ganz verhindern.

Es sollte sich also auch jeder gut überlegen, vor allem für längere Strecken, wen er an Bord mitnehmen möchte. Jedes Jahr trifft man im November einige Leute die versuchen einen Platz auf einem Segelboot, das sich auf den Weg in die Karibik macht, zu bekommen.

Der größte Vorteil einer größeren Crew auf längere Strecke liegt im Aufteilen der Wachen. Diese Bequemlichkeit kann leicht nach hinten losgehen, wenn man gezwungen ist, wochenlang eine angespannte Atmosphäre zu ertragen.

Zwei Personen schaffen durchaus, auch über längere Strecken, eine 24 Stunden Wache. Selbst wenn die Reise über mehrere Wochen geht, ist man nach wenigen Tagen in einem Rhythmus, der einigermaßen erträglich ist.

Die meisten Paare werden es jedoch als willkommene Abwechslung sehen, vor allem wenn sie schon Monate oder Jahre lang nicht zu Hause waren, wenn sie für einige Tage Freunde zu Besuch bekommen.

Mitreisende einer besonderen Art sind Haustiere. Egal welche Art von Tier, eine artgerechte Haltung an Bord ist wahrscheinlich schwer möglich. Der Bewegungsspielraum ist sehr eingeschränkt, die Schwankungen des Schiffes entsprechen kaum dem natürlichen Umfeld eines Haustieres.

Auch der Stoffwechsel des Tieres kann durchaus zum Problem werden, wenn man nicht regelmäßig an Land gehen kann.

Bevor man jedoch mit einem Tier eine größere Reise unternimmt, sollte man möglichst in Erfahrung bringen, welche Vorschriften die zu besuchenden Länder in Bezug auf das Mitbringen von Tieren haben. Fast immer wird ein Gesundheitsnachweis und ein Impfzeugnis verlangt werden. Einige Länder bestehen auf eine mehrmonatige Quarantäne.

   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   
   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info