free templates joomla
   

Haie – eine Gefahr für Segler?

Anfang April 2012 kam es auf der französischen Insel Reunion im Indischen Ozean zu einem Unfall mit einem Hai.

Kurz von Sonnenuntergang kam es bei Saint-Leu an der Westküste zu dem tragischen Zwischenfall. Der betroffene Surfer erlitt dabei schwere Bissverletzungen an den Beinen.Ammenhai in Meyreau/Karibik Schon im Juli kam es auf der Insel zu einem tödlichen Haiangriff. Auch in Australien wurden vor wenigen Wochen mehrere Hai-Atacken gemeldet.

Nun stellt sich die Frage, wie gefährlich sind Haie wirklich?

Eines ist unbestritten: Haie sind wilde Tiere. Als solche sollte man sie akzeptieren.
Manche Haiarten sind aggressiver als andere. Das Umfeld der Tiere bestimmt auch häufig ihre Mentalität.
Findet der Hai leicht Beute, wird er sich eher zurückhaltend verhalten, als wenn er auf "jeden Bissen" angewiesen ist.
Tigerhai in Bora Bora - franz. polynesien
Wer aber ein paar Grundregeln berücksichtigt, kann mit Haien problemlos schwimmen.

Wir Segler kommen mit Haien am ehesten am Ankerplatz in Berührung. Die dort häufigsten Arten sind Riffhaie (Weisspitzen- Schwarzspitzenhaie, Ammenhaie oder graue Riffhaie), die sich Schwimmern und Tauchern oft neugierig und vorsichtig nähern.

Sie sind ungefährlich. An Außenriffen findet man aber durchaus manchmal auch Zitronenhaie, Tigerhaie und andere nicht ganz so ungefährliche Haiarten.
Im Zweifelsfall sucht man am besten, aber langsam, das Weite.

Menschen stehen bei keiner Haiart auf dem natürlichen Speiseplan! Ein Biss ist meist ein Missverständnis! Surfer sehen für Haie wir Robben (die Hauptnahrung mancher Haiarten) aus.

Riffhai - wurde wieder freigelassenMan sollte vermeiden in der Dämmerung (sowohl abends als auch morgens) zu schwimmen.

Ebenso ist das Schwimmen zu vermeiden, wenn man gerade einen Fisch ausgenommen hat und die Reste über Bord geworfen hat.

Wer versucht beim Schnorcheln oder Tauchen Hai zu füttern ist selbst schuld, wenn er gebissen wird. Viele Haie sehen schlecht. Sie nähern sich ihrer Beute meist sehr vorsichtig sind aber beim Zubeißen manchmal ungenau.

Schwarzspitzenhai in den Tuamotus - franz. PolynesienVorsichtig sollte man aber auch beim Fischen sein. Es kommt durchaus vor, dass Haie einem den frischen Fang an der Schleppangel streitig machen. Oft hat man nur mehr einen Teil des Fisches am Haken. Sollte sich der Hai am Haken fest beißen, sollte man, je nach Größe des Hais, im Zweifel lieber die Angelleine kappen und den Hai mit seiner Beute ziehen lassen. Zieht man den Hai erst an Bord, so kann ein plötzliches Zuschnappen zu bösen Verletzungen führen.

Im Großen und Ganzen sind Haie also durchaus Zeitgenossen, mit denen man ganz gut auskommen kann.

   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info