free templates joomla
   

Angeln für Hochseesegler

FISCH! Der Ruf aus dem Cockpit überraschte mich. Wir waren schon ca. 2 Wochen unterwegs von den Kanaren zu den Westindischen Inseln.

Unsere 1. GoldmakreleSeit mehreren Monaten hatten wir schon keinen Erfolg beim Angeln und auch damals reichte die Beute noch nichtmal für eine Mahlzeit. Jedoch die Goldmakrele, die nun am Hacken hing, sollte uns das anstehende Neujahrsfest verschönern.

Aber woran lag es, dass wir so wenig erfolgreich beim Fischen waren? Wir sind an das Thema „Fische fangen“ herangegangen wie viele angehende Blauwassersegler:

Wer mit einem Segelboot über das Meer fährt, wird früher oder später darüber nachdenken, was sich unter der Meeresoberfläche befindet. Dort lebt eine Vielzahl von schmackhaften Tieren. Die Frage ist nur, wie man diese aus ihrer natürlichen Umgebung in die Pantry bekommt.

Wenige Segler haben sich vorher mit dem Angeln beschäftigt. Wer eine große Reise plant, hat vieles zu bedenken, planen und vorzubereiten. Meist beleibt für zukünftige „Hobbys“ wenig Zeit. Vielleicht kauft man noch schnell irgendeine Schnur und ein paar Haken, der Rest wird sich schon ergeben. Schnell stellt sich bei mangelnden Fangergebnissen dann die Ernüchterung und manchmal auch Frustration ein.
Silvestermeneu 2005/06

Möchte man erfolgreich etwas Abwechslung in den Alltag und in die Küche bringen, so sollte man sich auch darauf ein wenig vorbereiten. Ursprünglich wollten die gesammelten Erfahrungen in unserer Rubrik "Tipps & Tricks" zusammenfassen.

Als wir uns daran machten, mussten wir erkennen, dass das Thema bei Weitem zu umfangreich ist, als in wenigen „Tipps und Tricks“ behandelt zu werden. Zu vielschichtig sind die Lebensumstände im Alltag des Blauwasserseglers.

Lebt man auf einem Schiff und möchte man dabei Fische fangen, so kam man das sowohl unterwegs als er am Ankerplatz machen. Man kann passiv oder aktiv die Fischjagd betreiben. Passiv wäre das Angeln mit Leine und aktiv die Jagd beispielsweise mit einem Speer. In beiden Fällen hat man die Möglichkeit eine gewisse Spezies auszuwählen. Auch die Größe lässt sich innerhalb gewisser Grenzen beeinflussen.

Für all diese unterschiedlichen Anforderungen muss natürlich das entsprechende Equipment vorhanden sein. Dazu kommt etwas Know-how beispielsweise über die Auswahl der Köder, welche Schnur Verwendung findet, deren Länge und die erforderliche Einstellung der Bremse an der Rolle. Auch die Bootsgeschwindigkeit spielt eine Rolle und auch die Tageszeit ist ein bestimmender Faktor, welcher Fisch hoffentlich an den Haken geht.

Wir beginnen nun eine Artikelreihe rund um das Angeln mit speziellem Augenmerk auf Bedürfnisse und Möglichkeiten einer Langfahrtyacht.

spannender Kampf Viele Blauwassersegler lernen mühsam während ihrer Reise den Umgang mit Ausrüstung und das Verhalten der Zielobjekte. Wir möchten auch hier die Erfahrungen vieler Langzeitsegler einfließen lassen, um dem Neuling schon möglichst frühzeitig zum Anglererfolg zu verhelfen.

Denn nirgends gibt es frischeren Fisch! Und zur Abwechslung am Speiseplan gesellt sich noch der Erfolg, sein Mahl selbst erlegt zu haben.

Weltweit geben Menschen viel Geld dafür aus, auf hoher See Fische fangen zu dürfen. Wir mit einem Segelboot unterwegs ist, kann dieses Erlebnis quasi nebenbei zum Nulltarif genießen. So ist zusätzlich für Unterhaltung gesorgt.

Fortsetzung für registrierte Globalskipper

   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 151 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info