free templates joomla
   

Allgemeines zur Langfahrt

cool imageWahrscheinlich ist die Benutzung von Booten, nach dem aufrechten Gang, die älteste Methode der Fortbewegung der Menschen. Einer unserer Vorfahren hat sich vermutlich auf einen Baum gesetzt und paddelte mit einem Ast über einen Fluss. 

Der Traum vom freien LebenDamit hat er wohl eine beispiellose, und noch immer populäre Transportmethode begründet. Die Jahrtausende währende Entwicklung hat uns heute ein großes Spektrum an Varianten beschert. Vom Ruderboot auf dem Schlossteich, bis zur Hochleistungssegelmaschine mit der professionelle Mannschaften in weniger als 50 Tagen um die Erde rasen, ist alles möglich. Auch die kommerzielle Schiffahrt hat natürlich die gleichen Wurzeln. Ob Schlauchboot oder Öltanker, niergendwo sonst ist ein derart weiter Bereich an verschiedensten Lösungsansetzten für die unterschiedlichsten Ansprüche zu finden.mit einem Segelboot unterwegs

Wir wollen uns speziell mit dem Reisen und dem Leben auf und mit einem Segelboot in verschiedenen Seegebieten beschäftigen.

Als Reisende haben tausende Crews die Fortbewegung mit Segelbooten gewählt und befahren mit mehr oder weniger großen Schiffen die Weltmeere. Einige verbringen Jahre in Revieren wie der Ostsee oder dem Mittelmeer und andere haben trotz eines limitierten Zeitraums den Ehrgeiz die Erde zu umrunden. 

All diese Menschen verbinden das Interesse am Reisen und die Liebe zum Segeln. Wenn man nach beendigung der Reise mit den Menschen spricht, zeigt sich, dass trotz all der Entbehrungen die diese Lebensform mit sich bringt, der Rückblick auf das Bootsleben fast immer positiv ist.

Das hängt einerseits mit den schönen Erinnerungen an die besuchten Länder und andererseits an die vielen, zum Teil sehr intensiven, persönlichen Kontakten zu Gleichgesinnten und der großen Hilfsbereitschaft der Seglergemeinschaft zusammen. 

Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl, dass sowohl soziale als auch ethnische Grenzen überschreitet ist der so genannten zivilisierten Gesellschaft leider oft abhanden gekommen.

phantastische SonnenuntergängeEs lebt aber sehr wohl auf den Ankerplätzen dieser Welt. Der pensionierte Handwerker sitzt beispielsweise neben dem erfolgreichen Börsenspekulanten ohne Berührungsängste. Das gemeinsame Interesse verbindet.

Vor der See sind alle gleich.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich das Bild des „Yachties“ sehr verändert. Sind in den 1960er und 70er Jahren Menschen zur See gefahren die als Informationsquellen zur Reiseplanung praktisch ausschließlich auf Informationen der Berufsschifffahrt angewiesen waren, können wir heute auf Erfahrungen und Informationen dieser Pioniere zurückgreifen. Darüber hinaus bietet die Tourismusindustrie eine Vielzahl an Reiseführer an – hauptsächlich jedoch für die stark befahrenen Gebiete.

Heute gehen viele Segler mit der Zielsetzung auf Reisen z. B. in 3 Jahren die Erde zu umrunden. Die Vielzahl an Informationen über Wetter und Versorgungsbedingungen in den einzelnen Ländern bietet jetzt eine weitaus bessere Vorbereitungsmöglichkeit als noch von 20 Jahren. Die Segler der Pionierzeit wussten kaum über Einklarierungshäfen und -bedingungen bescheid. Wettervorhersagen waren spärlich und unterwegs erst durch die Kurzwellenradios verfügbar.

Wir wollen die heutigen Möglichkeiten nutzen und die aktuellsten Informationen der Segelreisenden direkt den Nachfolgenden zur Verfügung zu stellen.

   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   
   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info