free templates joomla
   

Reisedauer

cool imageUntrennbar mit der Frage der Reisedauer hängt das gewünschte Reisegebiet bzw. Reiseziel zusammen.

Soll es eine Reise durch das Mittelmeer werden? Wunderbar! Man wird weltweit wenige Plätze finden, die derart reich an historischen Plätzen gepaart mit wunderschönen Segelrevieren ist. Überschaubare Entfernungen zu segeln und hervorragende, abwechslungsreich, mediterrane Küche verbunden mit guter Versorgung. Was will man mehr.

Allerdings ist die Segelsaison aufgrund der Jahreszeiten eingeschränkt. Wer versucht hat in einem Mittelmeerhafen auf dem Schiff zu überwintern wird die Vorteile einer guten Heizung zu schätzen gelernt haben.

Eine Reise nach Patagonien setzt außer der mindestens gleich guten Heizung noch eine vollständige energietechnische Unabhängigkeit der Yacht voraus.

Beide Reiseziele benötigen natürlich auch unterschiedliche Zeitrahmen.

Eine Segelreise auf der Passatroute um die Erde ist in 3 Jahren möglich aber je mehr Zeit man hat desto intensiver können die besuchten Länder genossen werden.

Egal ob aus dem Mittelmeer oder aus Nordeuropa kommend, ist ein Abreisetermin im Frühjahr anzustreben. Dann kann man bis November die Kanarischen Inseln besuchen. Die Abfahrt in die Karibik wird (wenn man nicht an einer Rallye teilnimmt und damit den Termin vorgegeben bekommt) ab Dezember erfolgen. Etwas später in der Saison ist mit etwas stärkerem Passat zu rechnen. Bis November läuft man Gefahr, in einen verspäteten Hurrikan zu laufen (Saison im Nordatlantik Mai bis November). Nach ca. 4 Wochen Segeln erreicht man die Karibik. Ein paar Wochen hat man dann meist genug vom Segeln und oft muss auch einiges am Schiff wieder instand gesetzt werden.

Fährt man gleich weiter Richtung Panama - reine Segelzeit 1 bis 2 Wochen ohne Stopps - erreicht man den Panama-Kanal etwa im März und, wenn der Schleusentermin nicht zu langfristig ist (März/April ist Hauptsaison für Segler im Kanal), kann im April in den Pazifik hinaussegeln.

1 -2 Wochen Segeln nach Galapagos, 4 Wochen bis zu den Marquises und dann sind’s noch 3 bis 4 tausend Seemeilen bis Neuseeland. (Zyklonsaison im Südpazifik November bis April).

Dort ist dann meist Pause bis zum Südsommerende im April/Mai und auf geht's Richtung Norden (Fidschi, Neukaledonien, Vanuatu, Papua Neu Guinea bis zur Torresstrasse und bis Oktober (Beginn des Nordostmonsuns sollte man In Singapur, Malaysien sein. Der kürzeste Weg nach Europa ist von dort übers Rote Meer, das man meist zwischen Februar und März durchquert.

So ist man nach 3 Jahren einmal um die Erde und es ist leicht zu erkennen das bei dieser Planung wenig Spielraum für Unvorhergesehenes ist. Von ausgedehnten Besichtigungsreisen in den besuchten Ländern ganz abgesehen.

Es hat Segler gegeben die 3 Jahre Zeit für eine Weltumsegelung hatten. Aus technischen Gründen mussten sie eine Saison länger in der Karibik bleiben und hatten dann in 9 Monaten von Panama bis Südafrika (ca. 15 000 Sm) zu segeln.

Vielleicht ist bei 3 Jahren Reisezeit ein relativ gemütlicher Besuch der Karibik mit Rückfahrt über den Nordatlantik (es gibt auch viele Transportschiffe die spezialisiert sind auf Yachttransporte und diese Route zwischen der Karibik und Europa fahren) die sinnvollere Variante.

Bei einer Reisedauer von 5 Jahren hat man schon je 1 zusätzliches Jahr in der Karibik und in der Südsee.

Zunehmend häufiger trifft man auch Segler, die ein halbes Jahr auf dem Schiff leben und gemütlich ein Revier nach dem anderen durchstreifen und das andere halbe Jahr wird zu Hause verbracht. Zum Teil wird gearbeitet, um wieder weiterreisen zu können. Ist doch löblich, wenn jemand noch Zeit findet, trotz der Arbeit, das Vergnügen nicht zu versäumen.

Ein von der Natur bestimmter Faktor, der die Reisedauer beeinflusst, sind die unterschiedlichen Hurrikan bzw. Zyklonsaisonen. Es ist anzuraten, sich in diesen Zeiträumen nicht in diesen Gebieten aufzuhalten.

Von der unmittelbaren Gefahr von einem Wirbelsturm getroffen zu werden ganz abgesehen, sind einige Fahrgebiete in dieser Zeit problematisch. In manchen Ländern, wie zum Beispiel in den Cook Inseln oder Vanuatu im Pazifik wird man vom Hafenmeister wieder auf See komplimentiert, da ein Aufenthalt von Gastyachten in der Zyklonsaison (im Südpazifik von November bis April) dort nicht gestattet ist.

Auch in den Versicherungsbedingungen findet man häufig eine Klausel, die den Aufenthalt in hurrikan- bzw. zyklongefährdeten Gebieten, den Versicherungsschutz einschränken.

   
   
   

Login  

Bitte hier anmelden oder Registrieren, wenn du alle Beiträge sehen und nutzen möchtest!

 Bitte wähle deine Sprache aus dem Menue!
   

translate

   

Wer ist online  

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

   
   

Neuestes Mitglied  

  • Lewisnaw
  • Wasserratte
  • tigoyaz
   

Meine Forumsbeiträge

Forum offline
   
© 2011-2016 Globalsail.info